Freitag, 31. August 2012

To-do-Liste


Alle die schon mal ein Haus gebaut oder eine Wohnung umgebaut haben kennen diesen Vorsatz:

Wir ziehen erst in unser Haus, wenn ALLES fertig ist!



Wir hatten auch diesen Vorsatz, aber dabei ist es dann auch geblieben!

 Und wenn man dann erstmal auf dieser halben Baustelle in dem fast fertiggestellten Haus wohnt,
stören einen die von der Decke hängenden Kabel  die nicht vorhandene Lampe, die fehlenden Fußleisten und die Buche farbende statt weiße Treppe nur noch die erste Woche lang.

Danach werden die herunterbaumelnden Kabel zum seltenen Kunstobjekt (wie oft schaut man schon an die Decke). Dass die weißen Fußleisten fehlen, fällt ja vor der ebenfalls weißen Wand eh nicht auf und Buche ist ja gar nicht sooo schlecht!   


Damit wir uns an diese Zustände gar nicht erst gewöhnen können,
habe ich eine To-do-Liste geschrieben!

100 Aufgaben, die ich bzw. wir noch erledigen müssen.
Von handwerklichen Aufgaben wie "Lampe aufhängen" über "Terrassendielen verlegen" bis "Treppe lackieren" ist alles dabei!

Aber auch "Gemütlichen Lesesessel" oder "Stehlampe" besorgen steht auf der Liste.
(Definitiv spaßigere Aufgaben!!!)


Und morgen wird der erste Punkt in Angriff genommen!
Bei dem gemeldeten Regenwetter gar kein schlechter Zeitvertreib.

Liebste Grüße und einen schönen Start ins Wochenende!
Alina


Mittwoch, 29. August 2012

Ein Tag in Scheveningen - part II


Diesmal mit ein bisschen Sonnenschein! 


Und sobald die ersten Sonnenstrahlen heraus kamen und der Himmel ein bisschen blauer wurde, füllte sich auch der Strand.


Ein paar Eindrücke vom Pier, den wir auch nur besichtigt haben, weil es noch nicht so heiß war.
Sonst liegt mein Bewegungsradius nämlich nur zwischen Meer und Strandmuschel;-)


Auch wenn wir nur einen Tag an der Nordsee waren,
allein dort zu stehen, die Wellen zu hören, den Wind zu spüren und die salzige Luft einzuatmen ist wie 2 Wochen Urlaub! 


Das Café lag direkt unterhalb des Bungee-Turms und mir wäre bestimmt jedes Mal vor lauter Schreck die Kaffeetasse aus der Hand gefallen bei den schrillen "AAAAHHHHH"s und "OOOOOOOOHHHH"s. 


Mitten auf dem Pier hing eine Schaukel und wir konnten erst nach gefühlten Stunden wieder runter an den Strand! Mein Kind ist definitiv schaukelsüchtig. Aber wer war das in dem Alter nicht?!
Und wo hat man schon so eine Aussicht beim Schaukel???


Liebste Grüße
Alina 

Dienstag, 28. August 2012

Ein Tag in Scheveningen



Deutschland - 7 Uhr - blauer Himmel - Sonnendschein
Holland - 10 Uhr- grau in grau - Regen


Da wollen wir braun werden und fahren extra nach Holland an die Nordsee und was ist???
Das schöne Wetter haben wir in Deutschland gelassen!

Nur gut, dass ich wir auf alles vorbereitet waren (wir hatten so viel Gepäck mit, wir hätten glatt auswandern können).

Also wurde sich auf sehr umständliche Weise im Auto umgezogen (das hat mich ein wenig an meine Teenagerzeit erinnert, als ja keiner einen Blick auf einen noch so kleinen Hautfleck erhaschen durfte und wehe die Freundin ließ das Handtuch die Umkleidekabine los!!!). 


Anstatt in der Nordsee zu schwimmen haben wir Muscheln gesucht und wie ihr seht gab es reichlich Auswahl. 



Kleine Geschichte zum Thema "Männer & Frauen":

Meine Tochter und ich suchen minutenlang in dem Haufen nach einer besonders schönen Muschel und nur die Muscheln, die unsere Qualitätskontrolle (Musterung-Farbe-Größe-Unversehrtheit) positiv bestanden haben wandern in den Eimer.
Mein Mann greift zweimal in den Haufen, macht seinen Eimer voll und fragt: " So, fertig! Können wir jetzt zu dem Fischstand?!"


Seht ihr diesen Korb an dem Kran hängen? 
Von dort haben sich ein paar geisteskranke mutige Leute in die tiefe gestürzt!
Jedes Mal wenn ich kurz auf der Decke eingenickt war, wurde ich von lauten "AAAAHHHHH" s und "OOOOOOOHHHHH"s geweckt. Die ersten Male bin ich vor Panik mit den Gedanken "WO ist das Kind?- Tsunami- Haiangriff" aufgewacht, bis ich registriert habe, dass wieder jemand vom Bungee-Turm springt. 



Es war ein wunderschöner Morgen, trotz der fehlenden Sonne.
Und grau in grau kann auch manchmal schön sein. Ein Vorteil war, dass wir den Strand für uns hatten.
Und nachmittags kam dann die Sonne raus (aber die Fotos gibts erst Morgen)...


Liebste Grüße
Alina