Donnerstag, 7. Juni 2012

Regenwetter + Kleinkind ???


Was macht man mit einem Kleinkind bei Regenwetter?

Hier meine "Top 10"

1. Im Hallenbad schwimmen 
(Meine Kleine schwimmt wahnsinnig gerne und das Beste ist, dass sie danach hundemüde ist. Das Schwimmbad war leider heute keine Option, da ich kein Auto hier hatte und wären wir mit dem Fahrrad gefahren, wären wir schon vor dem Sprung ins Becken kletschnass gewesen)

2. Zum Indoor-Spielplatz
(Der Spielplatz hat leider mittwochs morgens geschlossen, aber wenn ich dort hin fahre, dann immer nur mit einer Freundin von Mia, denn sonst muss Mama noch mit in den Kriechtunnel)

 3. Geschichten vorlesen
(Ist eine super Idee, nur nach 5 dicken Büchern ließ die Konzentration bei Mia nach und ich musste meine Stimme ölen)


 4. Malen oder kleine Bastelarbeiten
(Wir haben heute zu den Wasserfarben gegriffen. Die kannte meine Tochter noch nicht und war sehr begeistert, hat aber ständig vergessen den Pinsel auszuwaschen. Das führte dazu, dass in weniger als 5 Minuten alle Farbtöpfe schwarz waren und der Papa sich wegen der "schwarzen Werke" gefragt hat, ob seine Kleine Depressionen hat!)
                                                           
5. Freunde einladen
(Leider sind die zwei Freundinnen von Mia im Urlaub, aber es gilt die Devise " Je mehr Kinder, desto weniger Arbeit!")

6. Bude bauen
(Dann werden alle Kissen und Decken mit in die "Höhle" genommen und Mia darf mit Papas großer Taschenlampe spielen. Am Besten man kombiniert Top 3 und 6 miteinander)


 7. Backen
(Man muss zwar aufpassen, dass der Teig nicht schon vor dem Backen verputzt wird, aber Plätzchen ausstechen und die Zutaten in die Schüssel geben klappt super und die kleine Bäckerin war wahnsinnig Stolz, dass sie helfen durfte und hat immer wieder betont, wie groß sie ja jetzt schon ist)

8. Verstecken spielen
( Das üben wir nochmal, denn ich war heute 20 Minuten in der Abstellkammer versteckt, obwohl dies mein Standard-Versteck ist. Aber ich habe die Gelegenheit genutzt und mal ein bisschen für Ordnung gesorgt)

9. Die Bauklötze rauskramen
(Meine Tochter hat Berge an Duplo-Steinen mit denen wir ganze Städte bauen können. Da wird selbst mein Mann wieder zum Kind! Wenn ich mal Ruhe haben möchte, drück ich meinem Mann die Polizeistation in die Hand und die Beiden kommen stundenlang nicht mehr aus dem Kinderzimmer raus)


10. In Pfützen springen und Regenwürmer suchen
(Das war das Highlight des Tages, sowohl für Mia, als auch für mich! Ich habe der Kleinen Gummistiefel, Regenjacke und Regenhose angezogen und sie durfte nach Herzenslust in jede Pfütze springen, die ihr in den Weg kam. Sie hat nur gelacht und ich musste schmunzeln, als sie über den Rasen gekrochen ist und laut gerufen hat: "Regenwurm, wo bitt du?" Zum Glück hat sie am Ende schnell verstanden, dass die Regenwürmer nicht mit ins Haus können)

Das Ergebnis von Top 7 seht ihr auf den Fotos!
Das Gute ist, dass nicht nur das Backen ne Menge Spaß macht, sondern auch das Kuchen essen!

Liebste Grüße und einen wunderschönen Feiertag.
Alina




Kommentare:

  1. Liebe Alina,
    hier bei uns im Norden heißt es
    > es gibt kein Schiettwetter, nur Schietbekleidung!!!
    Tolle Ideen Sammlung :o)))
    ganz liebe Grüße
    scharly

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Alina,
    danke dass du es mir mitgeteil hast! Hab es vorher nicht gewusst! Erst, als ich deinen Kommentar in meinen Mails gesehn hab! :)

    Die Marienkäfer sehn ja süss aus! Lecker :)

    Wir haben hier in Niedersachsen leider keinen Feiertag :(

    LG Hanna

    AntwortenLöschen
  3. Das war bestimmt ein schöner Tag.
    Ich hätte gern mit euch getauscht oder mitgemacht.

    Die Strohhalme sind übrigens auch aus Holland.

    AntwortenLöschen
  4. Nummer 10 habe ich mit meinen Kinder so gerne gemacht...Wenn man sich erst mal aufgerafft hat, macht es riesen Spaß im Regen raus zu gehen.
    Das Marienkäfer-Backwerk ist so schön geworden, zum anbeißen!
    Liebst Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  5. Wow, was für tolle Tipps! Meine Kleine liebt es auch in Pfützen zu springen! Heute hatten wir aber endlich wieder richtig viel Sonne....herrlich! Das die Tasche mit dem Kindersitz bei Dir auch nicht auf geht, ist schade. Bei mir geht es aber mit Sitz auch nicht, wir nehmen bei größeren Touren den Hänger. Hoffe, Du hast trotzdem viel Freude daran.

    Liebe Grüße, Tanja

    AntwortenLöschen
  6. Aaaah - was für ein schöner lustiger und aufregender Tag! Wie sagt der Volksmund so schön - es gibt kein schlechtes Wetter sondern nur schlechte Kleidung!

    Schick dir liebe Grüße und hab es fein - Sylvia

    AntwortenLöschen
  7. hihi nein, kein problem! Hab mich trotzdem gefreut, es über die Mail zu erfahren! Das check ich nämlich jeden morgen als erstes :)
    im bloggerland bin ich meist erst später unterwegs.. ist grad besser, es früher zu erfahren :)

    LG

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Alina,

    ich finde, das hast Du wunderschön beschrieben, wie das so ist mit kleinen Kindern... und großen Vätern... und schlechtem Wetter.... und überhaupt. Schöne Ausbeute beim backen ist Euch gelungen!

    Habt ein schönes Wochenende.

    Alles Liebe


    Amalie

    AntwortenLöschen
  9. Hi Alina,
    ich musste über deinen Kommentar bei mir so schmunzeln. Die Aussage deines Mannes ist ja wohl......bekloppt. :-))
    Erstmal kacken :-) Fliegen auf weiße Möbel nicht mehr als auf dunkle Möbel und ja, WER wischt die Möbel denn ab?! Die Männer?! Nö! Und ob wir jetzt die Fliegenkacke von weißen oder von braunen Möbeln abwischen ist doch schiet egal! Oder?! Also.....Männer..... :-)
    Liebe Grüße,
    Bianca

    AntwortenLöschen
  10. Ich musste so lachen ab Punkt 8!!!

    Vielen Dank für die Tipps!

    Grüessli Sarah

    AntwortenLöschen

Platz für liebe Worte